Get the point 

Mit Jobs to Be Done echten Fortschritt generieren

Es kann so einfach sein, Kunden  positiv abzuholen. Lassen Sie sich doch mal genau erzählen unter welchen Umständen Ihr Produkt gekauft wurde. Und wir hören für Sie zu.

Zaubern Sie Ihren Geschäftspartnern ein Lächeln ins Gesicht – einfach indem sie Ihnen die richtigen Fragen stellen.

Entdecken Sie, was eine neue Entschlüsselung der Usersicht so wertvoll macht. Nutzen Sie dafür die Magie von Jobs to Be Done und starten Sie den Weg zu kundenzentriertem Fortschritt.

Wir bieten JTBD-Seminare an - offen und inhouse. Darüber hinaus stellen wir unsere Expertise auch individuell als Service in Form von Durchführung & Auswertung von JTBD-Interviews zur Verfügung. Sprechen Sie uns gerne an!

Eine aktuelle Seminar-Übersicht  und neue Termine für 2019 finden Sie weiter unten auf dieser Website.  

Handeln und Wandeln ...

Auf der Suche nach Innovationen werden viele Wege gegangen, die nicht wirklich zielgerichtet sind.  Jobs to Be Done (JTBD) ist ein Ansatz, der das systematische Erzeugen von echtem Fortschritt ermöglicht und fördert. Dabei stehen nicht zwingend Produktentwicklungen im Fokus, auch Managementprozesse und Services lassen sich damit zukunftsfähig erneuern. 

Lernen Sie im Rahmen unserer Seminare den besonderen Wert von JTBD kennen. Reduzieren Sie Ihr Innovationsrisiko und entdecken Sie, was Ihre Kunden wirklich wollen. 

TERMIN-VORSCHAU 2019

März 2019 - JTBD-Tagesseminar in Hamburg

Created with Sketch.

Mittwoch, 13. März, 9 bis 17 Uhr - der Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben
Tickets gibt es direkt auf Eventbrite

Mai 2019 - JTBD-Tagesseminar in Berlin

Created with Sketch.

Dienstag, 14. Mai, 9 bis 17 Uhr - Veranstaltungsort: Beachclub, Berlin Mitte
Ticketanfragen gerne vorab per Email

September 2019 - JTBD-Tagesseminar in München

Created with Sketch.

Donnerstag, 19. September, 9 bis 17 Uhr - Veranstaltungsort: tbc
Ticketanfragen gerne vorab per Email

»Im Nachhinein ist jede gute Idee logisch, aber um dorthin zu gelangen, muss man die Denkrichtung ändern.«

Edward de Bono